Rittner Tourismus

mit höchster Nachhaltigkeitszertifizierung ausgezeichnet


Der Ritten hat als Destination die internationale GSTC- Nachhaltigkeitszertifizierung erhalten. Ein ehrgeiziges Ziel, das den Anfang einer neuen Auslegung des touristischen Angebotes am Sonnenplateau darstellt und die Marke „Ritten“ prägen soll.

Seit 29 Jahren verfolgt man am Ritten das Ziel „den Tourismus gemeinsam zu gestalten“. Dies findet durch die GSTC-Nachhaltigkeitszertifizierung seinen Höhepunkt, da sie sehr stark auf den Schulterschluss mit den touristischen Dienstleistern, dem ÖPNV, der Gemeindeverwaltung den Kulturtreibenden und dem Zivilschutz aufbaut.
Wir präzisieren, dass ein nachhaltiger Tourismus keine eigenständige oder besondere Form des Tourismus ist. Vielmehr lenken wir unser Engagement dahin, dass sämtliche Akteure des Rittner Tourismus danach streben, nachhaltiger zu sein.
Der Ritten hat sich im Frühling 2022 wegen seines Engagements und seiner Infrastrukturen im Bereich Nachhaltigkeit für ein Zertifizierungsprogramm beworben und wurde im April 2023 durch die höchste internationale Nachhaltigkeitszertifizierung für den Tourismus (GSTC Global Sustainable Tourism Council) ausgezeichnet. Dies stellt eine neue Weichenstellung für den Rittner Tourismus dar, die sich maßgeblich auf tourismuspolitische Entscheidungen und dem touristischen Angebot für Gäste auswirken wird.
Im Zertifizierungsprozess wurden nicht nur ökologische Maßnahmen sondern die Qualität der Dienstleistung, das Management der Tourismusorganisation und deren Partner, Marketing und Kommunikation, sowie öffentliche Bewußtseinsschaffung geprüft. Die internationale Auszeichnung ist ein wichtiger Schritt, damit der Rittner Tourismus auch in Zukunft ein begehrliches Urlaubsziel und für seine Bewohner eine lebenswerte Heimat darstellt. Weiters stärkt es das Image und Vertrauen der Destination bei seinen Partnern auf Gemeinde- und auf Landesebene.
Nun verfolgen die Rittner Touristiker das erstrebenswerte Ziel, dass auch Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe ihr Engagement für nachhaltige Entwicklung verstärken und sichtbar machen. Auf diesem langfristigen Weg müssen noch wichtige Aufgaben erfüllt werden. Wesentlich und derzeit besonders sind die Risikopläne für Klimawandel und Umwelteinflüsse sowie ein verstärktes Engagement für die Barrierefreiheit in der Destination.
Die Entscheidung für diesen tourismuspolitischen Kurs hat der Vorstand des Tourismusvereins Ritten getroffen, da die Auswirkungen des Klimawandels im Alpenraum unverkennbar sind und dem entgegenzuwirken Handlungsbedarf besteht. Die Covid-19 Pandemie hat uns zudem Schwachstellen in wirtschaftlichen und sozialen Bereichen vor Augen geführt. Deshalb bedarf es auch im Tourismus einer deutlichen dauerhaften und kollektiven nachhaltigen Veränderung in jeglicher Hinsicht.

Ritten, 20.04.2023
Hotel Am Wolfsgrubenersee
Hotel Bemelmans
Hotel Tann
Apipura Hotel Rinner