Auf Freud's Spuren

"Hier auf dem Ritten ist es göttlich schön..."

Auch aus dem fernen Wien fanden zur Zeit der Jahrhundertwende illustre Gäste ihren Weg auf den Ritten. Einer von ihnen war der Vater der Psychoanalyse, Sigmund Freud höchstselbst. "Lieber Freund, ...hier auf dem Ritten ist es göttlich schön und behaglich. Ich habe eine unerschöpfliche Lust zum Nichtstun, temperiert durch zweistündige Lektüre in neuen Dingen, bei mir entdeckt…“, schrieb er an C.G. Jung und prägte den Ritten zumindest ebenso sehr wie der Ritten ihn geprägt haben mag.
Geführte Wanderungen entlang der Freud Promenade mit dem Historiker Dr. Francesco Marchioro, hier die Termine 2024
Hotel Geyrerhof
Hotel Bemelmans
Apipura Hotel Rinner
Hotel Am Wolfsgrubenersee