Der Sonne ganz nah!

Die Bergbahn Rittner Horn bringt Sie im Winter und Sommer auf den Gipfel des Genussbergs!

Die Rittner Horn Bergbahn erschließt ein ganz eigenes Genussgebiet am Ritten, und das zu jeder Jahreszeit: Es erwartet Sie auf dem Rittner Horn das Familien- und Genusswandergebiet mit seinem unbeschreiblichen 360° Panorama auf die Südtiroler Bergwelt. Zahlreiche Wanderwege bieten Herausforderungen und erholsame Bewegung jeden Schwierigkeitsgrades, während die Gasthäuser und Hütten mit bodenständigen Köstlichkeiten der traditionellen Südtiroler Küche locken.
Und im Winter werden dann zusätzlich zur Kabinenbahn die zwei Skilifte in Betrieb genommen, die Sie zu den sanften Pisten des für Familien und Genießer idealen Skigebiets bringen. 

Öffnungszeiten
  • von 4. bis 12. Dezember und ab 18. Dezember 2021 bis 20. März 2022 von 8.30 bis 16.30 Uhr
  • von 14. Mai 2022 bis 6. November 2022 von 9.00 bis 17.30 Uhr, ab 10.10.2021 bis 16.30 Uhr
Rittner Horn Bergbahnen AG 
Tannstraße 21
39054 Klobenstein/Ritten
Tel: +39 0471 352 993
rittnerhorn@ritten.com


Unser Tipp:
Reisen Sie bequem ab Bozen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an!
Ganz einfach mit der Rittner Seilbahn von Bozen nach Oberbozen schweben, weiter mit der Rittner Schmalspurbahn nach Klobenstein und mit dem Bus 166 nach Pemmern, zur Talstation der Bergbahn Rittner Horn.
Live Webcam von der Schwarzseespitze am Rittner Horn
Preisliste der Bergbahn Rittner Horn

Gut zu wissen: von Bozen mit der Rittner Seilbahn nach Oberbozen, mit der Rittner Trambahn nach Klobenstein und mit dem Bus 166 nach Pemmern, der Talstation der Bergbahn Rittner Horn, hier der Fahrplan
Parkmöglichkeiten in Klobenstein, Kaiserau in der neuen Tiefgarage direkt beim neuen Busbahnhof oder in der Ritten Arena (5 Gehminuten zum Busbahnhof Kaiserau) denn in Pemmern an der Talstation der Bergbahn Rittner Horn sind die Parkmöglichkeiten beschränkt.

Dieser Winter in Südtirol, leben mit Corona

Sicherheitsmaßnahmen
Diesen Winter warten die Skipisten auf uns!!!
Wir können endlich wieder die verschneiten Berge genießen, den Sonnenuntergang vom Gipfel aus bewundern und anschließend ins Tal fahren. In den Hütten einkehren und dann weiterfahren, bis die Beine nicht mehr können. Der Winter in Südtirol steht ganz im Zeichen der Sicherheit.
Hier sind die Maßnahmen für einen sicheren und unbeschwerten Skiurlaub:
  • Benutzung der Aufstiegsanlagen mit Green Pass (Covid-Zertifikat der EU), für Kinder unter 12 Jahren gilt diese Regel nicht.
  • Chirurgische oder FFP2 Maske in geschlossenen Aufstiegsanlagen.
  • 1-Meter-Sicherheitsabstand zu anderen Personen
  • Belüftung und Desinfektion der Aufstiegsanlagen.
  • In den Skihütten gelten dieselben Sicherheitsbestimmungen wie in den Bars und Restaurants.
Wandertipps für den Winter
PanoramarundwegPanoramarundwegDolomiten & Runder TischVom Parkplatz in Pemmern (1.541 Meereshöhe) schweben Sie mit der Bergbahn Rittner Horn in nur 10 Minuten zur Schwarzseespitze (2.070 Meereshöhe) hinauf. An der Bergstation angekommen der Markierung „Panoramaweg“ folgen, der mit seinem atemberaubenden 360° Panorama fasziniert!
Der „Runde Tisch“ ist ein einzigartiger Entwurf des Künstlers Franz Messner, ein wunderbarer Rast- und Entspannungsplatz, wo Information, In-Sich-gehen und Kommunikation lebendig werden. Der Holztisch des Kunstwerks ist eingefasst in ein Metallband, auf dem Silhouetten und Namen der umliegenden Gipfel vermerkt sind.
Tourenlänge: 2.863 m
Gehzeit: 1 Stunde
Höhenunterschied: 99 m
Schwierigkeiten: leicht

Winter-Panorama-TourWinter-Panorama-TourPremium-WegAm Rittner Horn erwartet Sie Italiens erster Winter-Premium-Weg. Start ist die Bergstation an der Schwarzseespitze auf 2.070 m. Auf dem Panoramaweg geht es zunächst Richtung Unterhorn und von dort links der entsprechenden Kennzeichnung folgend hinauf zum Rittner Horn auf 2.260 m und dann zurück zum Startpunkt. Faszinierender Blick auf die Dolomiten.
Länge: 7.800 m
Gehzeit: 2 Stunden 45 Min. 
Höhenunterschied: 340 m
Schwierigkeit: leicht, Wegverlauf
Wussten Sie, dass „Wandersiegel für Premiumwege“ höchste Erlebnisqualität auf den ausgezeichneten Wanderwegen garantieren. Natur erleben, die Ruhe und Landschaft sowie das faszinierende Panorama genießen, das Winterwunderland in Südtirol.              
RosswagenrundeDiese Winterwanderung beginnt am Parkplatz in Pemmern (1.541 m), von wo aus die Bergbahn Rittner Horn zur Schwarzseespitze (2.070 m) schwebt. An der Bergstation angekommen, folgt man zuerst dem rechts abgehenden Panoramaweg, dann dem Weg Nr. 9 in Richtung Unterhornhaus (2.040 m). Bei der ersten Weggabelung führt der Weg Nr. 1 links ab bis zur „Schön Alm“, von wo aus es auf dem Weg Nr. 4 bis nach Pemmern weitergeht. Auf dem Rosswagen (1.702 m) bietet sich die Möglichkeit, Richtung „Gissmann“ (kleiner romantischer Weiler auf 1.600 m) zu wandern.
Dauer: 1,5 Stunden - mittel
LodenrundeStart ist rund 100 m vor dem Parkplatz Pemmern (1540 m). Zuerst dem Weg mit der Nr. 24 folgend, biegt man kurz darauf  auf den Weg Nr. 1A ab und folgt ab der Saltner Hütte, keine Einkehrmöglichkeit, (1664 m) dem Weg Nr. 9A, der bis zum Panoramaweg führt. Rückkehr mit der Bergbahn oder zu Fuß über den Weg Nr. 1 und Nr. 4 über Rosswagen zur Talstation in Pemmern.
Dauer: 3 Stunden - mittel

Rittner Horn 2028

Die Vision, Rittner Horn 2028 geht uns alle an. Sei dabei!
Wandertipps für Sommer & Herbst
PanoramarundwegPanoramarundwegab der Bergstation SchwarzseespitzeLeichte Wanderung mit wunderbarem Panoramablick auf die Bergwelt der Dolomiten

Ausgangspunkt: Bergstation Schwarzseespitze
Endpunkt: Bergstation Schwarzseespitze
Markierung: Panoramaweg
Tourenlänge: 2.863 m
Höhenunterschied: 99 m (Auf- und Abstieg)
Gehzeit: 45 min
Wegart: Wanderweg, auch mit Kinderwagen
Schwierigkeit: leicht
Besonderheiten am Weg: Panorama auf die Dolomiten, Aussichtspunkt Runder Tisch, Aussichtspunkt Dolomitoskop, Latschenlabyrinth, Beobachtungsturm, Kneippbecken
Südtiroler Himmelstour Südtiroler Himmelstour Sommer-Premium-WegAusgangspunkt: Bergstation der Bergbahn Rittnerhorn, Schwarzseespitze
Endpunkt: Bergstation der Bergbahn Rittnerhorn, Schwarzseespitze
Markierungen: Südtiroler Himmelstour, 9, 15 ,4, 2, 2a, 19
Tourenlänge: 16,5 km
Höhenunterschied: 980 m
Gehzeit: 5-6 Stunden
Wegart: Wanderweg
Schwierigkeiten: mittel
Besonderheiten am Weg: Runder Tisch und Dolomitoskop, Alpinsteingarten beim Unterhorn. Latschen- ölbrennerei auf der Barbianer Alm, mystischer Platz "Pfannen- stiel", Schautafeln zu Zirm und Latsche, Rittner Horn mit Blick auf über vierzig 3.000er Gipfel, Genuss von Zirmnuß- und Latschenschnaps... 
Rittner Horn RundwegRittner Horn Rundweg Ausgangspunkt: Bergstation der Bergbahn Rittner Horn, Schwarzseespitze
Endpunkt: Bergstation der Bergbahn Rittner Horn, Schwarzseespitze
Markierungen: Panoramaweg, 9, 1, 2, 2A
Tourenlänge: 11,2 km 
Höhenunterschied: 720 m
Gehzeit: 3,5 Stunden
Wegart: Wanderweg 
Schwierigkeiten: mittel
Besonderheiten am Weg: Aussichtspunkt Runder Tisch und Dolomitoskop, Alpinsteingarten beim Unterhorn, Rittner Horn mit Blick auf über vierzig 3.000er Gipfel, 360° Panorama, idyllische Almwiesen... 
» Live-Panorama von der Schwarzseespitze
Heusteig WanderungHeusteig WanderungAusgangspunkt: Bergstation Schwarzseespitze
Diese Almwanderung über den „Heusteig“ führt von der Bergstation der Rittner Horn Bergbahn von der Schwarzseespitze in Richtung Unterhorn und weiter nach Gissmann, der höchstgelegenen Siedlung am Ritten. Wir folgen dem breiten Almweg (19 und 1), vorbei am Unterhornhaus bis vor die Feltuner Hütte. Hier beginnt der eigentliche „Heusteig“ über den einst die Rittner Hirten im Frühsommer die erste "Mahd" in die etwas tiefergelegene Heuhütte (Schupfe) gebracht haben. Der „Heusteig“ mit 2A gekennzeichnet, führt an zwei Wassertrögen mit gutem Trinkwasser vorbei und mündet gleich nach einer Heuhütte in den Wanderweg 2. Ab hier kann man über einen nicht markierten Weg etwa 50 Höhenmeter zum Aussichtspunkt am Gissmanner Nock (1.924 m) aufsteigen.
Der Wanderweg 2 verläuft in stetigem Gefälle hinab nach Gissmann (Haltestelle für den Wanderbus168 nach Pemmern).
Oder zu Fuß in ca. 1,5 Stunden, 5,3 km entlang der verkehrsberuhigten Zufahrtsstraße von Gissmann nach Pemmern wandern.
Interessantes zum Bergheu: Die Gewinnung des Heuvorrates ist heute noch von größter Bedeutung. Das erste Heu liefern die Wiesen in den tieferen Lagen bereits im Juni. Etwas später beginnt die Mahd des Bergheus, ein äußerst nahrhaftes Tierfutter, das hauptsächlich aus Kräutern besteht.
Das Familienerlebnis am Rittner Horn von Mai bis November: die sagenhafte Welt des Toni
Loacker
Rottensteiner GmbH
Adler Mountain Lodge
Niederstätter
Raika Ritten
Finstral