Ein Cafè zum Verweilen

Café Lintner in Klobenstein

Dieses Mal machen wir es uns in einem Café gemütlich, dem Café Lintner in Klobenstein. Wer kennt es nicht und wie viele Gäste auch aus anderen Teilen Südtirols und der Welt hatte das Café Lintner schon in all den Jahren gesehen.
In sehr schwierigen Zeiten, in Zeiten, die keiner von uns vorher kannte, übernahmen zwei engagierte junge Frauen im Mai 2020 die Führung des Café Lintner, das sei 2018 der Familie Senn vom Hotel Bemelmans Post gehört. Johanna Senn und Lydia Pechlaner, die beide schon Erfahrung aus der Gastronomie mitbringen, haben es gewagt und dem Café Lintner „neues Leben eingehaucht“. Im letzten Winter, in der sie das Café „coronabedingt“ schließen mussten, haben sie die Monate genutzt und ihm ein neues Kleid gegeben, eines das zu ihnen passt.
Roswitha Treibenreif, die früher in der Nachbarschaft gewohnt hat und seit eh und je Gast des Café Lintner ist, ist begeistert: „Mein Café Lintner“ sagt sie, sei immer noch das alte Kaffeehaus wie sie es liebt, habe aber einen neuen Charme bekommen. Roswitha gefällt es, dass die bequemen Nischen erhalten geblieben sind. Die Gemütlichkeit ist nicht verloren gegangen, es sieht nun einfach schöner und moderner aus, wurde sehr geschmackvoll renoviert. Johanna & Lydia sind immer um das Wohl ihrer Gäste bemüht, freundlich und aufmerksam. Beide haben sehr viel Liebe zum Detail. Sie haben sogar ihre Kleidung dem Café angepasst, alles in allem ein „wunderbares Gesamtpaket“, es entspricht dem Trend der Zeit, ist „hip“ würden viele sagen.
Gabis Mehlspeisen gehören der Vergangenheit an, auch wenn anfänglich Viele glaubten, dass dies den Untergang des Café Lintner bedeuten würde. Nun darf Fabio, ein sizilianischer Konditor, die Lintner-Gäste mit allerlei süßen Leckereien begeistern und verwöhnen. Darf es ein frisches Frühstückcroissant, ein Joghurt-Erdbeerkuchen oder lieber einmal etwas typisch Italienisches sein? Roswitha gerät beim sizilianischen Mandelgebäck ins Schwärmen und sagt, dass sie diesem einfach nicht widerstehen kann.
„(K)ein Kuchen ist auch (k)eine Lösung“, so werden die Gäste schon beim Terrassen-Eingang begrüßt und nehmen diese Einladung natürlich gerne an. Zur wunderbaren Sonnenterrasse ist nach dem Umbau noch eine kleine, idyllische Terrasse auf der Nordseite des Cafés dazu gekommen. Und was gibt es Schöneres, sagen Johanna & Lydia, als in unserem Café ein Weilchen zu verbleiben… morgens für einen Kaffee, später zu einem Aperitivo, mittags für einen schnellen Snack und anschließend einen duftenden Kuchen oder hausgemachtem Eis…
Tourismusverein Ritten – Doris Wieser t einfachen Genuss für jeden Geschmack!
Hotel Tann
Hotel Bemelmans
Hotel Weihrerhof